Kulturtheorien

Teilfach 1

Im Teilfach „Kulturtheorien“ werden zentrale Begriffe, Theorien und Methoden, wie sie in den verschiedenen geistes- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen schon vorliegen, nicht einfach vermittelt, sondern reflexiv gewendet: Wesentlich ist hier zum einen die Rekonstruktion ihrer wissenschaftsgeschichtlichen und wissenschaftstheoretischen Voraussetzungen, zum anderen die interdisziplinäre Auseinandersetzung und wechselseitige „Fremdstellung“ kulturanalytischer Ansätze. Die verschiedenen Theoreme und Forschungsstrategien der Kulturanalyse können so auf ihre analytische „Reichweite“ und heutige Verwendbarkeit hin geprüft werden.

Die interdisziplinäre Anlage des Studienfachs sieht vor, dass Veranstaltungen im Teilfach „Kulturtheorien“ grundsätzlich von mindestens zwei Dozierenden aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen gemeinsam geplant und geleitet werden.